Mit YELLOW YES! schafft White off / mehr Öffentlichkeit für Projekte, Produkte, Aktionen und Menschen, die zeitgeistig und kritisch Haltung zeigen. Für die Gesellschaft. Für uns alle.

Chapeau! Respekt! Und YELLOW YES! an:

Knärzje

Eingekauft, weil‘s so lecker ist! 
Ohne Plan und zu viel gekauft? Falsch gelagert, schrumpelig, Verfallsdatum abgelaufen? Oder sind Lebensmittel einfach zu günstig und selbstverständlich? Und warum gibt es 20% Überproduktion in den Bäckereien?

Immer mehr Lebensmittel im Müll _ jährlich in Deutschland 
85 kg Lebensmittel pro Kopf · 13 Mio. Tonnen Lebensmittel · davon rund 1,7 Mio. Tonnen Backwaren

»knärzje« Zero-waste-Bier aus altem Brot _knaerzje.de 
Bier trinken und damit die Welt ein Stückchen besser machen. Das war die Vision, mit der Daniel Anthes per Crowdfounding das Food-Start-up »Knärzje« ins Leben rief. Nach Brau-Tests war das Sauerteigbrot geschmacklich gesetzt, so dass nun pro Flasche Bier eine Scheibe Brot ins Bier wandert. Ums Geldverdienen geht es hierbei nicht. Es geht darum, ein Bewusstsein für Lebensmittelverschwendung zu schaffen. So wünscht er sich, dass es Knärzje in sieben Jahren nicht mehr gibt, weil kein Brot mehr weggeworfen wird. Vor diesem Crowdfundig-Erfolg realisierte er 2016 bereits einen Food-Truck, in dem er aus geretteten Lebensmitteln Gerichte zubereitete. Ein Jahr später publizierte er ein Buch mit Rezepten für die Resteküche. »Knärzje« ist eines von 22 auserwählten Start-ups, die StartinFOOD mit der Einladung zum »NEXT LEVEL Food Start-up 2019« als besonders innovativ eingestuft hat.

Mehr unter knärzje.de

»Knärzje« gehört zum gedruckten YELLOW YES! Bundle Vol. 1
Limitierter DIN-A4 Druck im Bundle Vol.1, bestehend aus 8 Karten. Als »Auszeichnung für Haltung« mit »Grafik für Gutes«. Hinstellen, aufhängen, erinnern und sich freuen.

Und weil »YELLOW YES!« Gutes in die Öffentlichkeit tragen möchte, freue ich mich über Verlinkungen via Social Media, Presse, Empfehlung. Aber genauso über Hinweise auf andere interessante Projekte, Kooperationen, Sponsoring für die gute Sache und gerne aufmunternde Worte oder konstruktive Kommentare. Ich freue mich über regen Austausch. Schreibt gerne eine Mail.

Und vielen Dank für die freundliche Unterstützung und den hochwertigen Druck an www.ockeldruck.de, www.ockelonline.de.
Gedruckt wurde auf dem Papier »Vivus 100«, 100% Recycling, CO2-neutral.